Was will der Hirnfresser

Skulptur von Crash

Gedanken sind frei, Plastik
30x30x30 cm
Mischtechnik

Nun, du bist vom Blödsinn, der aus verschiedensten Medien herausquillt, umgeben. Starte Windows, öffne Google und du siehst alles. Drück auf die Fernbedienung, schau in die Kiste, um das Ganze zu sehen und zu hören. Alles, was sie dir ins Hirn reinzuhauen versuchen, alles, was sie dir dein Leben lang versuchen beizubringen, alles, über was wir tatsächlich keine Ahnung haben. Zeig mir, was real ist. Zeig mir, was die Wahrheit und was die Lüge ist. Sag mir, wer täuscht wen, wenn nicht Du dich selbst am meisten.

Der Brain Eater ist hier in dir, auch wenn du es nicht zugeben magst. Und er wird dich dort, wo du nicht sein willst, hinbringen. Auch wenn du denkst, daß alles in Ordnung ist. Auch wenn es scheint, daß du alles unter Kontrolle hast. Kannst drauf pfeiffen. Alter, iss deine Gedanken und Wörter und brenn das drauf auf die Festplatte oder einen Datenträger. Lass es laufen, um zu sehen. Selbsttäuschung. Du wirst auch zu einem Vampir, der die Zeit und die Tage stiehlt.

Zweiter Fall: Intellektualisierung. Alles ist genau erklärt und für alles gibt es ein Begriff. Und jeder möchte dir seine Theorie erzählen. Und was sollst du darauf machen? Mit dem Kopf nicken und Danke sagen für seine Kamikaze-Wörter? Lieber die Zeit in was Sinnvolles investieren.

Brain Eater verarscht dich schon dein Leben lang. Sodass du keine Grenzen zwischen Betrug und Wahrheit festlegen kannst. Zwischen dem Arsch und dem Kopf. Zwischen sauberen, eigenen Gedanken und jenen der Anderen. Heute ist es GooglesGap. Morgen auch. Potenziert durch neue Gerätschaften, neue Gesellschaften, neue Systeme, neue Sprache.

Purer Scheiß.